Inhaltsbereich

Zuordnungsparameter Bauschutt

Feststoff-
kriterien
Einheit ZW
Bauschutt
Z0
ZW
Bauschutt
Z1.1
ZW
Bauschutt
Z1.2
ZW
Bauschutt
Z2
EOX mg/kg 1 3 5 10
MKW mg/kg 100 300 1 500 1 1.000 1
Summe PAK
nach EPA
mg/kg 1 5(20) ³ 15(50) ³ 75(100) ³
PCB mg/kg 0,02 0,1 0,5 1
Arsen ² mg/kg 20
Blei ² mg/kg 100
Cadmium ² mg/kg 0,6
Chrom (gesamt) ² mg/kg 50
Kupfer ² mg/kg 40
Nickel ² mg/kg 40
Quecksilber mg/kg 0,3
Zink ² mg/kg 120
Eluatkriterien Einheit ZW
Bauschutt
Z0
ZW
Bauschutt
Z1.1
ZW
Bauschutt
Z1.2
ZW
Bauschutt
Z2
pH-Wert 7,0-12,5 7,0-12,5 7,0-12,5 7,0-12,5
Elektrische
Leitfähigkeit
μS/cm 500 1500 2500 3000
Chorid mg/l 10 20 40 150
Sulfat mg/l 50 150 300 600
Phenolindex µg/l <10 10 50 100
Arsen µg/l 10 10 40 50
Blei µg/l 20 40 100 100
Cadmium µg/l 2 2 5 5
Chrom (gesamt) µg/l 15 30 75 100
Kupfer µg/l 50 50 150 200
Nickel µg/l 40 50 100 100
Quecksilber µg/l 0,2 0,2 1 2
Zink µg/l 100 100 300 400

Bitte beachten Sie:

Feststoff:

  1. Überschreitungen die auf Asphaltteile zurückzuführen sind, stellen kein Ausschlusskriterium dar.
  2. Sollten Recyclingbaustoffe, z.B. Vorabsiebmaterial und nicht aufbereiteter Bauschutt als Bodenmaterial für Rekultivierungszwecke und Geländeauffüllungen in der Einbauklasse 1 verwendet werden, ist die Untersuchung von Arsen und Schwermetallen erforderlich. Es gelten dann die Kriterien Z1 (Z1.1 und Z1.2) der Technischen Regeln Boden.
  3. Im Einzelfall kann bis zu den in Klammern angegebenen Wert abgewichen werden.