Inhaltsbereich

Deponieersatzbaustoffe

Annahme von Abfällen zur Verwertung

Im Rahmen der Deponiestilllegung werden Deponiebaumaßnahmen realisiert, für welche geeignete Verwertungsabfälle eingesetzt werden. Es handelt sich dabei ausschließlich um mineralische Abfälle, die festgelegte bautechnische Eigenschaften und chemische Zuordnungskriterien erfüllen müssen.

Annahme und Einsatz der Verwertungsabfälle erfolgen auf der Grundlage der gesetzlichen Vorschriften und der behördlichen Genehmigungen für den Stilllegungsbetrieb der Deponie Halle-Lochau. Als Dienstleister ist die Abfallwirtschaft GmbH Halle-Lochau für die Kundenbetreuung und Bearbeitung der erforderlichen Unterlagen zuständig.

Kontaktdaten für Rückfragen:

Telefon: (0345) 5 81 - 731 39
Telefax: (0345) 5 81 - 731 28

Zur Durchführung der Annahmeprüfung werden benötigt:

  • Angaben zur grundlegenden Charakterisierung entsprechend Deponieverordnung,
  • chemische Analysen des Materials 
  • Materialprobe zur Prüfung der bautechnischen Eignung

Für die Annahme von Verwertungsabfällen auf der Deponie gelten unter anderem die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Benutzungsordnung der Deponie Halle-Lochau.